Shopflow Audit Juli: Navigation & Suche

Online-Shops werden sich immer ähnlicher – und das ist eigentlich auch gut so. Der User hat sich an Funktionen und Platzierungen gewöhnt und orientiert sich zunehmend an Standards. Shopbetreiber die sich an diese Konventionen halten, machen deshalb weniger Usability Fehler und haben die Chance auf eine bessere Conversion Rate.

Navigation – Basis der Wertschöpfung

Ein guter Händler lebt aber langfristig nicht von seiner guten Conversion Rate sondern vom Grad der Wertschöpfung. Welche Existenzberechtigung hat er, was macht er besonders gut und was unterscheidet ihn signifikant von anderen Online-Shops? Basis der Wertschöpfung ist die Auswahl der richtigen Produkte. Danach kommen die Inszenierung und die Strukturierung der Produkte. Die Inszenierung der Produkte haben wir bereits im shopflow Juni Audit „Storytelling“ ausgearbeitet, im Juli wollen wir das shopflow Audit für Navigation und Suche nutzen.

Die Navigation eines Online-Shops ist die DNA eines Online-Shops – einzigartig und unverwechselbar.

Das Potential wird deshalb häufig unterschätzt. Es geht nicht nur um die Strukturierung und Auffindbarkeit der Produkte, sondern um die Einzigartigkeit User zu beraten und zum Produkt zu führen.



Struktur im Shop

34% der User verlassen einen Shop, weil Sie Produkte nicht finden können… obwohl es sie eigentlich geben würde (Untersuchung N.N. Group). Und tatsächlich sehen wir in den vielen Shoplupe® Workshops, dass Shopbetreiber die Produkte häufig selbst nicht mehr finden. Das Sortiment ist kontinuierlich gewachsen ohne dass jemals jemand die Struktur angepasst hat. So sind die Navigationsmenüs häufig überladen und gehen immer tiefer in der Hierarchie. So mancher Online-Shop wirkt daher eher wie ein Warenwirtschaftsprogramm als ein intuitiv zu bedienender Online-Shop für Endverbraucher.

Der User ist das Problem

Eigentlich sind auch die User das Problem, denn diese gehen mit unterschiedlichen Fachwissen in den Shop und suchen völlig unterschiedlich. Gut die Hälfte der User nutzt eh nur die Freitextsuche, die andere Hälfte geht über eine strukturierte Navigation. Viele User gehen gerne auf Schnäppchensuche und steuern Zielgenau „Sale“ an. Die Mode- und Sportbranche wird hingegen rein von Marken dominiert, so dass der User zuerst seine Lieblingsmarke auswählt. Wer eine gute Navigation haben will, braucht deshalb auch Wissen zu seinen Kunden.

Die Technik ist das Problem

Navigation ist nicht mehr nur Navigation. Die Navigation wird abhängig von den einzelnen Devices unterschiedlich genutzt. Mega Dropdown und Klicks auf dem Desktoprechner, Burgernavigation, Offsite-Canvas und andere Elemente via touch bei mobilen Endgeräten. Shopware hat zuletzt mit der Shopware Version 5 und dem Thema Einkaufswelten Storytelling stark auf Sideview und Quickview gesetzt.

Wohl kein Thema steht derzeit so derart im technischen Wandel wie Navigation im Shop – auch wenn daraus bisher weder ein Boom noch eine neue Sau generiert wurde, die man durch’s e-Commerce Dorf jagen kann.

Shopflow Audit: Suche & Navigation

Für das shopflow® Audit Juli, das wir Ende dieses Monats bei allen shopflow® Kunden durchführen werden, haben wir alle Themen, Studien, Erkenntnisse und Erfahrungen in einer Analyse zusammengebracht. Produktnavigation, Funktionsnavigation, Informationsnavigation werden wir analysieren. Footer, Header, Verlinkungen innerhalb des Seite, Produktsuche und Filtersuche sind Bestandteil des Audits. Wir prüfen den Shop auf verschiedenen Endgeräten und achten deshalb stark auf die mobile Navigation. Neben der typischen Analyse werden wir jedem Shop wieder konkrete Maßnahmen zur Optimierung vorschlagen.

Das shopflow® Audit „Suche & Navigation“ erhalten Neukunden bei Registrierung bis 31.07.2015 als erste Analyse, Bestandskunden erhalten die Usability Analyse wie gewohnt automatisch. Beispiel Audit ansehen

Mehr zu shopflow®

shopflow® ist ein Beratungsworkflow der Shoplupe GmbH und richtet sich an Nischenshops, die mit Herzblut und Fleiß Ihr Unternehmen im e-Commerce erfolgreich positionieren. Der inhaltliche Fokus liegt auf Nutzerfreundlichkeit, Authentizität und Einzigartigkeit.

älterer Eintrag neuerer Eintrag