shopflow® Audit - Stimulation im Shop

von David Reiner Mai 05, 2016

shopflow® Audit - Stimulation im Shop

Erfolgreiche e-Commerce Unternehmen investieren erhebliche Budgets in User-Experience und Usability. Der Wettbewerb um den User und Stammkunden findet auf diesen Ebenen statt - der Begeisterung im Shop. Während Usability auf die effiziente Benutzbarkeit abzielt, wirkt sich eine positive User-Experience auf die Motivation des Nutzers aus. Dies ist die Basis um eine hohe Conversion Rate zu erzielen und Kunden dauerhaft zu binden. 

Relevanz bedeutet Conversion Rate!

Aus Anbietersicht finden in einem Shop Verkaufsprozesse statt, aus Nutzersicht sind es Entscheidungsprozesse. Entscheidungsprozesse werden zum größten Teil unterbewusst angestoßen, z.B. im limbischen System des Gehirns. Die Neuromarketing-Forschung vermutet mittlerweile, dass allen rationalen Entscheidungen eine Emotion zugrunde liegt. Von daher ist es für Online-Shop-Betreiber sehr hilfreich, zu wissen, wie man beim User durch Stimulation Begehrlichkeit oder einen Kaufimpuls wecken kann - besonders für Lust- oder Impulskäufe.

 

shopflow®Thema: Mai

Im Mai widmen wir uns mit shopflow® dem User Experience-Faktor „Stimulation“ im Detail. Der Duden weist folgende Bedeutung zu: zu größerer Aktivität anregen, steigern, anspornen. Genau das ist es, was wir mit einem nutzerfreundlichen Shop mit stimmiger Einkaufsatmosphäre erreichen möchten.

Wir haben die Grundidee des UEQ (User Experience Questionnaire) für shopflow® in speziellen Themen-Audits auf Basis einer Heuristischen Evaluation adaptiert. Ziel des UEQ ist eine effiziente Messung des Gesamteindrucks, den ein Benutzer in Bezug auf die Interaktion mit einem interaktiven Produkt - im e-Commerce „Onlineshop“ - entwickelt hat.

Der „User Experience Questionnaire“ (UEQ) ist ein weltweit etablierter Fragebogen, der von Shoplupe als Methode für UX Benchmarking von Onlineshops eingesetzt wird und die Dimensionen Attraktivität, Effizienz, Durchschaubarkeit, Zuverlässigkeit, Stimulation und Originalität erfasst. Das Audit „Stimulation“ basiert ebenfalls auf diesen Erkenntnissen. Sie erhalten im Vorspann des Audits weitere Informationen zu dieser Methode.

INHALTE DES AUDITS „STIMULATION“

Welches Shopping-Verhalten wird der Dimension Stimulation zugeordnet? Welche Usertypen haben besonders das Bedürfnis nach Stimulation? Wie stimulierend wirkt Ihr Shop im Detail?

Optimierungspotenziale zu folgenden Kernthemen sollen gewonnen werden:

  • Ist die grundsätzliche Positionierung des Shops klar?
  • Findet eine Vorteilskommunikation statt?
  • Wie steht es um die Nutzermotivation im Shop?
  • Wie findet Informationsvermittlung bzgl. Produkte statt?

Das shopflow® Audit UX Dimension „Stimulation“ erhalten Neukunden bei Registrierung bis 30.05.2016 als erste Analyse, Bestandskunden erhalten die Usability Analyse wie gewohnt automatisch. Beispiel Audit ansehen

Mehr zu shopflow®




David Reiner
David Reiner

Autor



Weitere Beiträge lesen

shopflow® Usability Audit Juli – Mobile Ready?
shopflow® Usability Audit Juli – Mobile Ready?

von David Reiner Juli 13, 2017

shopflow® Usability Audit Juni – Differenzierung durch Service
shopflow® Usability Audit Juni – Differenzierung durch Service

von David Reiner Juni 16, 2017

shopflow® Usability Audit Mai – Erfolgsfaktor Checkout
shopflow® Usability Audit Mai – Erfolgsfaktor Checkout

von David Reiner Mai 11, 2017