Shoplupe | Customer Experience Thinking

Scrum & Usability

Shop-Projekte werden zunehmend in agilen Projektmethoden umgesetzt, um die Projektgeschwindigkeit und Flexibilität zu erhöhen. Dabei entsteht häufig ein Zielkonflikt zwischen agiler Vorgehensweise und Usability. In der Scrum-Methode wird das Ziel in einem vorgegebenen Zeit- und Kostenrahmen auf die einfachste, funktionierende Lösung entwickeln. Aus Usability-Sicht ist ein Shop aber erst dann funktionstauglich, wenn eine gute User Experience gegeben ist. Wir unterstützen Sie in Ihrem Scrum-Team bei der Überwindung dieser Herausforderung durch ein Scrum Usability Coaching.


SCRUM & USABILITY

80% der e-Commerce Mittelstands-Projekte scheitern, weil sich die Anforderungen im Projekt und während der Projektphase ständig verändern und so nie den Abschluss des Projekts zulassen. Aus diesem Grund wird Scrum als neues Vorgehensmodell immer mehr auch in e-Commerce Shop-Projekten eingesetzt. Die Umsetzung erfolgt nicht mehr nach einem Lastenheft sondern nach der Formulierung einer Vision und der anschließenden Definition einzelner Userstories.

97% der User in Online-Shops kaufen nicht, weil in letzter Instanz das Vertrauen fehlt, der Shop nicht funktioniert und der Kunde verunsichert ist. Ein erfolgreich abgeschlossenes Projekt ist daher nicht zwangsläufig ein erfolgreicher Online-Shop. Neben dem Basisnutzen muss ein Shoppingerlebnis kreiert werden, das den User zum Produkt führt, berät, motiviert und zum Kaufabschluss führt.

Die exciting features sind daher ebenso essentiell wie die basic features eines Online-Shops – kollidieren aber häufig mit der Herangehensweise der agilen Entwicklung und den Aufgaben des Scrum-Teams. Ein Usability-Experte ist daher eine wichtige Ergänzung in agilen Projekten und tritt als Projekt-Coach auf.


USABILITY COACH & PRODUCT OWNER

Der Product Owner ist für die strategische Shop-Entwicklung zuständig. Ihm kann ein Usability Coach zur Verfügung gestellt werden. Zusammen mit dem Kunden und dem Usability Coach werden die Wünsche des Kunden und die Bedürfnisse des Users diskutiert. Der Usability Coach kann dabei auf die besonderen Prioritäten aus Sicht der Usability hinweisen und vertritt die exciting features, die anschließend zur Einzigartigkeit und dem Shoppingerlebnis betragen. Er kann bei der Formulierung der User Stories unterstützen, um die Priorität des exciting Faktors nicht zu vernachlässigen.


USABILITY IM SPRINT REVIEW

Der Usability Coach kann – je nach Bedarf – im Sprint Review Meeting teilnehmen. Durch seine beratende Rolle kann er mit dem Product Owner den Sprint abnehmen oder auf fehlende Berücksichtigung der Usability hinweisen. Der Usability Coach im Sprint Review ist die Kontroll- und Qualitätsfunktion aus Sicht des Users.


GRÜNDE FÜR EINE USABILITY UNTERSTÜTZUNG

  • Trotz agiler Rahmenbedingungen und effizienter Planung und Umsetzung im Scrum-Team muss ein Shop entstehen, der nicht nur funktioniert sondern auch begeistert und überzeugt.
  • Usability ist ein strategischer Erfolgsfaktor im e-Commerce und muss in der Organisation jedes Projekts berücksichtigt werden.
  • Im Projektteam muss neben den Akteuren aus Technik, Design und Logistik zwingend ein Experte stehen, der die Anforderungen und Umsetzung mit den Usability-Erkenntnissen und Userbedürfnissen des aktuellen Marktumfelds abgleicht, um einen Shop “state of the art” zu erhalten.
  • In seiner Funktion als kontrollierender Experte, muss der Usability-Experte außerhalb des Scrum-Teams agieren und das Ergebnis aus Sicht des Users neutral bewerten.


USABILITY IM SPRINT PLANNING

Der Usability Coach kann – je nach Bedarf – im Sprint Planning Meeting teilnehmen. Er kann dem Scrum Team beratend zur Seite stehen, um auf die besonderen Anforderungen innerhalb einer Userstory aus Sicht der Usability hinzuweisen und diese zu diskutieren. Der Usability Coach ist dabei kein Mitglied im Scrum-Team und nimmt nicht am daily Meeting teil.


WAS WIR IHNEN BIETEN KÖNNEN

  • Begleitende Beratung Ihres Scrum-Projekts für einzelne Epics oder Userstories sowie der gesamten Projektlaufzeit.
  • Bewertung der Ergebnisse im Sprint Review für einzelne Sprints oder während des gesamten Projekts.
  • Bewertung von Screendesign aus Usability-Sicht
  • Ausarbeitung von Mockups innerhalb eines Sprints
  • Vorbereitung des Scrum Teams durch Erstellung von Persona oder der Entwicklung der Zielgruppe in einem Workshop.