Shoplupe | Customer Experience Thinking

Shop Usability Branding

„Benutzerfreundlichkeit bezeichnet die vom Nutzer erlebte Nutzungsqualität bei der Interaktion mit einem System“. Laut Definition ist Usability damit unweigerlich mit der gefühlten Qualität eines Online-Shops verbunden, um ein positives Nutzungserlebnis zu erfahren.

Die Basis für erfolgreiches Handeln ist zudem die Glaubwürdigkeit – die Authentizität, die durch Kontinuität aufgebaut wurde. Sind diese Voraussetzungen gegeben, wird der Shop für User begehrlich. Begehrlichkeit ist wichtiger als Bekanntheit und ist die Basis für Stammkunden und echte Fans.


DIE SHOPS DER MARKEN

Markenartikelhersteller leben von ihrer Einzigartigkeit und der perfekten Gestaltung der Marke. In einem Shop muss sich das Markenerlebnis wieder finden. Der User muss begeistert werden und im Shop seine Marke fühlen. Doch durch das Corporate Design sind so manche Grenzen gesetzt. Die Usability kann dennoch zum einzigartigen Erlebnis werden. Die Frage „Wer ist mein Kunde?“ ist ebenso wichtig wie „Was braucht mein Kunde?“. Die Designagentur liefert in der Regel 50% – die basic features, ein Usability-Konzept liefert weitere 50% – die exciting features. Auch ein Markenshop muss leicht erlernbar und leicht bedienbar sein, er muss die Insignien des e-Commerce tragen und als Einkaufsquelle wahrgenommen werden. In keinem anderen Shop sind die Erwartungen so hoch.


DIE SPEZIALISIERTEN NISCHENSHOPS

Mit plentymarkets, OXID eSales, Magento oder shopware betreiben Sie Ihr Business: die kleinen e-Commerce Händler, die unendliche Vielfalt und Kreativität des Internets. Ihnen fehlt das Kapital für große, technische Innovationen, Marketing und teure Dienstleister. Die Chance liegt in der perfekten Ausgestaltung einer Nische durch Glaubwürdigkeit beim User. Sie können individuell, besonders aber auch persönlich handeln und sind dem Verkäufer im stationären Handel noch am nähesten. Ihre Chance ist aber auch die Schwäche. Nicht alles kann umgesetzt werden, nicht jeder technische Trend wird realisiert. So entsteht aber auch eine Ruhe, eine Kontinuität für den User, eine Konstanz wie bei einer Marke. Nicht viel Dinge tun, sondern die richtigen tun. Nicht die Geschwindigkeit zählt, sondern die Richtung. Allerdings sind Betriebsblindheit und fehlende kaufrelevante Informationen die Gefahr des kleinen Shops. Dafür haben wir shopflow® erfunden.


DIE SHOPS DER FACHHÄNDLER

Keiner kennt den Endverbraucher besser als der professionelle Fachhändler. Häufig über mehrere Generationen übergreifend hat man sich Erkenntnisse zum Kunden, dem Sortiment und dem Marktumfeld aufgebaut, doch das e-Commerce-Business ist schwierig. Der Druck zwischen Venture Capital finanzierter Startups und aggressiver Hersteller ist enorm. Die Wertschöpfung ist daher zentraler Erfolgshebel. Die Wertschöpfung eines Fachhändlers: Beste Produktauswahl, beste Sortimentsstruktur, beste Kundenberatung und authentische Nähe zum Kunden. Im stationären Handel sind häufig die richtig ausgewählten Mitarbeiter der Schlüssel für die Glaubwürdigkeit – im e-Commerce entfällt diese Chance und muss durch einen authentischen Shop ersetzt werden. Dieser muss die Glaubwürdigkeit und Kompetenz innerhalb eines Markenerlebnisse erfühlbar machen.


DIE SHOPS DER INDUSTRIE

Die Nähe zu privaten Endverbraucher ist der Weg, den heute viele Industrieunternehmen gehen wollen… und die Möglichkeiten waren selten so gut. Professionelle Shopsysteme, etablierte Dienstleister, erfahrene Berater. Und trotzdem bleibt die Herausforderung komplex. Zwischen Fachhandelstreue, der fehlenden Kenntnis im Endverbrauchergeschäft und den Herausforderungen interner Prozesse müssen die richtigen Entscheidungen getroffen werden. Zahlreiche Industrieunternehmen haben wir beraten, weil wir Endverbraucher aber auch die typischen Shopbetreiber im Marktumfeld kennen. Wir interessieren uns nicht für ein bestimmtes Kundenklientel oder eine bestimmte Kundengröße – einzig allein das Projekt steht im Vordergrund. Deshalb beraten wir sowohl kleine Einzelunternehmer, Nischenshops, bekannte Versandhändler, Markenartikelhersteller, Industrieunternehmen und Verlage. Wir arbeiten in langfristigen, komplexen Projekten aber auch für einzelne Analysen und Workshops.